Realisierte Projekte aus Schleswig-Holstein

Allmende, Ahrensburg-Wulfsdorf

Direkt vor den Toren Hamburgs auf der Allmende Wulfsdorf ist ein ökologisches Dorf entstanden. Die Grundidee: Nachbarschaftlich und doch individuell zu leben, Wohnen und Arbeiten zu verbinden, sich sozial und ökologisch zu engagieren. Rund 300 Menschen wohnen und arbeiten auf dem 6,5 Hektar großen Gelände. Alte Gebäude wurden für neue Nutzungen renoviert und mit neuen Niedrigenergie- und Holzhäusern ergänzt. Gewerbebetreibende, zahlreiche Künstler und ein Dienstleistungs- und Gesundheitszentrum haben auf Allmende ihren Arbeitsplatz gefunden. Conplan hat die Initiative von Anfang an begleitet: bei der Projektentwicklung, der Baubetreuung und der Umsetzung. Mit der Allmende konnte Conplan auch einen Impuls für die Stadtentwicklung in Ahrensburg leisten. Weiter...

Infos: www.allmende-wulfsdorf.de

Architektur: meyer steffen franck architekten, Norbert Tochtenhagen, Gebrüder Schmidt Architekten, Hans-Jörg Peter, Plan R Architektenbüro Joachim Reinig

 

Wilde Rosen, Ahrensburg-Wulfsdorf

Zwischen Hamburg und Ahrensburg in direkter Nachbarschaft zum Dorfprojekt Allmende Wulfsdorf und dem Demeterhof Gut Wulfsdorf ist am Bornkampsweg das Projekt „Wilde Rosen“ errichtet worden. Auf dem Gelände des ehemaligen Institutes für Zierpflanzen werden heute noch 100 verschiedene Wildrosensorten gepflegt und erhalten. Im südlichen Teil laden zweigeschossige Gebäude mit Holzverkleidung zum individuellen Wohnen ein; im nördlichen Wohnprojekt gibt es eine zwei- und dreigeschossige Bebauung. Die Häuser sind gemäß Niedrigenergiestandard KFW40 errichtet worden. Rund 60 Prozent der Gesamtfläche werden gewerblich genutzt: von den Gewächshäusern der Firma Bambus, von der „Grünen Kiste“, von einem ein Seminar- und Tagungshaus und dem Atelierzentrum. Außerdem entstanden 2011 zwei rollstuhlgerechte und barrierefreie Gebäude für den Verein „Die Robben e.V.“, der ein betreutes Wohnen für Behinderte junge Menschen anbietet. Im Südteil des Geländes werden eine Küchenwerkstatt, die unter anderem das Seminar- und Tagungshaus versorgt, sowie ein Café eingerichtet. Es wird einen reittherapeutischen Betrieb geben und in Kooperation mit Kleingewerbebetrieben im Umfeld werden unterstützte Arbeitsplätze geschaffen. Damit entsteht in der Nachbarschaft der Textilwerkstatt auf der Allmende Wulfsdorf ein weiteres integratives Angebot. Weiter...

Infos: www.wohnprojekt-wilde-rosen.de
Architektur:
trapez+ architektur

Saline 33, Bad Oldesloe

Die ehemalige Fabrikantenvilla (Baujahr 1928) in der Salinenstrasse 33 in Bad Oldesloe wurde zu einem Mehrgenerationen-Wohnhaus mit Eigentums- und Mietwohnungen umgebaut. Das alte Haus, dessen straßenseitige Front unter Bestandsschutz steht, hat eine Gesamtwohnfläche von ca. 350 qm. Auf der ruhigen, dem Garten zugewandten Südseite des Hauses ist ein Anbau mit ca. 300 qm Wohnfläche entstanden. Dieser bietet für alle Wohnungen eine ruhige, sonnige Lage mit einem schönen Blick in den Garten und auf den nahegelegenen Kurpark. Weiter...

Architektur: Ulrich Klingsporn, Kiel

Wohnprojekt Küchensee, Ratzeburg

Am Rand der Ratzeburger Altstadt ist in direkter Seelage ein Wohnprojekt entstanden, das Platz für 31 Wohnungen, eine Augenarztpraxis sowie zwei kleine Gewerbeeinheiten bietet. Vorzüge des Projekts sind die barrierearme Ausstattung, die modernen Grundrisse und natürlich der Seeblick, den man aus allen Wohnungen vom Balkon oder der (Dach-)Terrasse genießen kann. Weiter...

Architektur: Thomas Haake, Lübeck

Alte Meierei, Ratzeburg

Direkt am Ufer des Kleinen Küchensees ist auf dem Grundstück der ehemaligen Meierei ein generationsübergreifendes Wohnprojekt für Wohnen, Arbeiten und Freizeit entstanden. Gut geschnittene Wohnungen unterschiedlicher Größe mit Terrasse, Balkon oder Dachterrasse, die ideal für Familien, Singles, Alleinerziehende oder Paare sind. Barrierefreiheit, Tiefgarage und Aufzüge gehören zu den Vorzügen des Konzepts. Auch eine ressourcenschonende Energieversorgung ist in das Konzept integriert: Die Gebäude wurden im KfW 55-Standard gebaut und werden mit Holzpellets beheizt. Weiter...

Architektur: Jost Rintelen Planer GmbH

Wohnprojekt Königsmoor, Mönkeberg bei Kiel

In Mönkeberg bei Kiel befindet sich das genossenschaftliche Wohnprojekt Königsmoor, bei dem der generationsübergreifende Aspekt im Mittelpunkt steht. Die barrierefreien Wohnungen mit Gemeinschaftsraum und einem naturnahen und kinderfreundlichen Garten bieten Platz für jeden. Miteinander wohnen und trotzdem eigenständig in seiner Wohnung leben – das macht dieses Projekt aus. Das Besondere ist auch das Modell der Genossenschaft, das jedem Mitglied lebenslanges Wohnrecht in dem Neubau ermöglicht und damit eine sichere Grundlage für das Leben im Alter darstellt. Weiter...

Infos: www.koenigsmoor.net
Architektur: Hochfeldt und Partner, Kronshagen

 

Spatzenhof Curau, Stockelsdorf

Der fast 150 Jahre alte Spatzenhof Curau in der Nähe von Lübeck wird heute nicht nur landwirtschaftlich genutzt – durch Sanierungen entstanden individuelle, moderne, teils loftartige Eigentumswohnungen und ein Hofladen. Alle Gebäude sowie die charakteristische Lindenallee stehen als Ensemble unter Denkmalschutz. Die große Scheune, der Kornspeicher, das ehemalige Hühnerhaus und der alte Schweinestall sind in den letzten Jahren entsprechend saniert und zeitgemäß umgebaut worden. weiter....

Architektur: Schloßmacher + Jungk, Ahrensbök

Anscharpark, Kiel

Inmitten alter Baumbestände und historischer Bausubstanz, auf dem Gelände des Anscharparks, wurde in neuen und alten Gebäuden eine Mischung aus Wohnen und Arbeiten geschaffen – künstlerische und kulturelle Betätigung stehen dabei im Vordergrund. Die historischen Gebäude von Anfang des 20. Jahrhunderts wurden dafür erhalten und ergänzt. Im ehemaligen Kesselhaus zieht eine Gastronomie ein, das Künstlerzentrum bietet günstige Ateliers zur Miete an. Bei den Neubauten wurde auf einen hohen energetischen Standard Wert gelegt: Die Gebäude wurden im KfW 60 Standard errichtet. Das Projekt Anscharpark ist ein gelungenes Beispiel für die Umnutzung eines denkmalgeschützten Ensembles, ergänzt mit Neubauten in nachhaltiger Bauweise. Mit der Belebung des Geländes ist ein wichtiger Beitrag zur Quartiersentwicklung erbracht worden. Weiter....
Infos:
 www.atelierhaus-im-anscharpark.de
Architektur: Bock, Schulz & Partner, Kiel

Torfwiesenau, Neuheikendorf bei Kiel

Eine farbenfrohe Siedlung am Rand von Neuheikendorf für Menschen verschiedener Generationen: ökologisch, strandnah und stadtnah, ein bisschen skandinavisch. Das Wohnprojekt ist ideal für alle, die flexible Wohnformen im Neubau und die Mischung aus genossenschaftlichen Mietwohnungen und Eigentumswohnungen schätzen Es wurden, so weit es sich finanzieren ließ, Ökobaustoffe verwendet. und die Gebäude als Energiesparhäuser gebaut. Weiter...

Infos: www.torfwiesen-au.de
Architektur: Rose + Schmidtke, Heikendorf

Alte Gärtnerei, Kiel

Eine ehemalige Gärtnerei südlich der Kieler Innenstadt: Hier wurde eine Siedlung mit unterschiedlichen Wohnformen nach ökologischen und nachbarschaftlichen Gesichtspunkten erbaut. Die verwendeten Baumaterialien, die Gebäudekonzeption als Niedrigenergiehaus sowie die Ver- und Entsorgung entsprechen einem hohen ökologischen Standard. Ob Einzel-, Doppel-, Reihen- oder Mehrfamilienhäuser – vom Alleinstehenden über Alleinerziehende bis hin zu Familien mit Kindern, für alle gibt es die passende Wohnung. Herzstück des Wohnprojektes ist das Gemeinschaftshaus, das neben der zentralen Energieversorgung vor allem für Aktivitäten, Feste, Kinderbetreuung oder auch externe Veranstaltungen Platz bietet. Vieles ist in Eigenleistung der Bewohner entstanden. Weiter....

Architektur: Werkgemeinschaft für Architektur und Städtebau GmbH

Mitten im Dorf, Palingen bei Lübeck

Sechs Kilometer vor Lübeck, rund 20 Kilometer von der Ostsee entfernt, liegt das mecklenburgische Dorf Palingen. In der Dorfmitte befindet sich das denkmalgeschützte Bauernhaus aus dem Jahr 1811, in dem ein kleines, generationenübergreifendes Wohnprojekt entstanden ist. Die Anlage besteht aus einem historischen Haupthaus mit ländlichem Charakter, zwei Doppelhäusern und dazugehörigem Land sowie Streuobstwiesen. Spannende Unterhaltung bieten die Veranstaltungen des Kulturvereins Deel 28; das Hofcafé und der Hofladen sind ein beliebter Treffpunkt. Weiter...


Infos:
www.deel28.de
Architektur:
Guhr Stadtplanung & Architektur, Lüdersdorf

 

Wohnprojekt Palingen, bei Lübeck

Auf einem großen Grundstück im mecklenburgischen Palingen in der Nähe von Lübeck ist ein Mehrgenerationen-Wohnprojekt entstanden. Hier leben gemeinsam Alleinstehende, Familien und viele Kinder. Die drei Häuser wurden mit überwiegend umweltverträglichen Baustoffen erstellt, haben eine Holzverschalung und einen guten Dämmstandard. Großzügige Gemeinschaftsflächen fördern das nachbarschaftliche Miteinander.

Architektur: Petersen & Pörksen, Lübeck

Föhreinander, Wyk auf Föhr

"Reif für die Insel“ – unter diesem Motto ist auf einem ca. 4.000 qm großen Grundstück in Wyk auf Föhr ein genossenschaftliches Mehrgenerationen-Wohnprojekt entstanden. Nachhaltigkeit und Gemeinschaft stehen dabei im Fokus dieses Projektes: Die Wohneinheiten, die überwiegend Reihenhauscharakter haben, werden als Niedrigenergiehäuser im KfW 55 Standard errichtet. Auf großzügigen, autofreien Gemeinschaftsflächen gibt es Raum zum Spielen, Gärtnern oder einfach für nachbarschaftliche Gespräche. Weiter...

Infos: www.foehreinander.de
Architektur:
Jost Rintelen Planer GmbH, Hamburg

Wohnprojekt Pries, Kiel

Mittelpunkt des Projektes ist der Innenhof mit einem Spielplatz für die Kleinen sowie einem Gemeinschaftshaus. In den Wohnungen rund um den Hof leben Menschen aller Generationen in Neu- und Altbauten. Das Projekt liegt rund 12 Kilometer vom Zentrum Kiels entfernt, am Westufer der Förde auf dem Grundstück eines ehemaligen Bauernhofs. Nachbarschaftliche Hilfe, gemeinsame Aktivitäten und ökologisches Handeln sind feste Bestandteile des Projektes. Neben Wohnungen sind auch Gewerbeflächen, z.B. für einen Hofladen, realisiert worden. Die Gebäude sind besonders umweltfreundlich gestaltet und verfügen über eine Heizzentrale und Photovoltaikanlage. Außerdem wird Brauchwasser für die Gartenbewässerung und die Toilette aufgefangen. Weiter....

Infos: www.wohnprojekt-pries.de
Architektur:
Bock, Schulz und Partner, Kiel

Wohnhof Wesche, Bad Segeberg

In zentraler Lage von Bad Segeberg ist ein Wohnprojekt mit 15 Wohnungen und einer Gewerbefläche in zwei Häusern entstanden. Das Projekt zeichnet sich durch seinen guten energetischen Standard und Barrierefreiheit aus. Demnächst ergänzen wir diese Projektinformation durch aktuelle Fotos.

Architektur: Gebr. Schmidt GmbH, Bad Segeberg

Wohnen am Rathausturm, Kiel

Gemeinschaftliches Wohnen mitten im Zentrum von Kiel – das bietet das Wohnprojekt am Rathausturm für Menschen aller Generationen. In dem Gebäude, das in energiesparender Bauweise errichtet wurde, finden 45 Wohnungen unterschiedlicher Größe Platz, zum Teil mit verglasten Laubengängen als Lärmschutz. Alle Wohnungen sind barrierefrei und über zwei Aufzüge zu erreichen. Im Erdgeschoss, mit Blick auf den Exerzierplatz, befindet sich ein Restaurant mit chinesischen Spezialitäten. Des Weiteren gibt es einen Gemeinschaftsraum, der Platz für Feierlichkeiten, Treffen und gemeinsame Aktivitäten bietet. Nach drei Jahren Planen und Bauen konnten die Bewohner im Jahr 2008 einziehen. Weiter....

 

Wohnprojekt am Bornseck, Ahrensburg-Wulfsdorf

Im Landschaftsraum zwischen Hamburg und Ahrensburg, im Ortsteil Wulfsdorf sind auf einem fast 7.000 m² Grundstück 24 Wohnungen für Jung und Alt entstanden - ein persönliches und überschaubares Projekt.
Es wurden 4 Gebäude mit 1 bis 2 Etagen plus zurück gesetztem Staffelgeschoss im Energiesparhaus 40 Standard errichtet. Alle Wohnungen sind mit Balkon, Dachterrasse (in den Staffelgeschossen) oder im Erdgeschoss mit Terrasse ausgestattet. Die Gebäude sind unterkellert, so dass in jedem Haus ausreichend Platz für Waschküche, Trockenraum und Fahrradkeller vorhanden ist. Darüber hinaus wurde eine Werkstatt und ein großer Gemeinschaftsraum realisiert, der für Feste, Parties, Veranstaltungen und Treffs zur Verfügung steht. Beim Bau wurden nur ökologisch unbedenkliche Baustoffe verwendet (frei von Asbest, FCKW, PCB und weitestgehend PVC). Eingebaut wurden außerdem Holzfenster und hochwertige Dämmungen, die den Anforderungen des KfW 40 Standards entsprechen. Es ist eine zentrale Energieversorgung für alle 4 Gebäude eingerichtet. Weiter...

Pelzerwiese, Pelzerhaken i.H. / Ostsee

Auf dem ehemaligen Marinegelände an der Lübecker Bucht ist am Strand von Pelzerhaken ein einmaliges Wassersportzentrum entstanden: 14 exklusive Eigentumswohnungen, Bootsliegeplätze, eine Surf- und Segelschule, ein Shop und ein Café. Herzstück ist der mehr als 70 Jahre alte Fernmeldeturm, der mit seinen beiden Seitenflügeln komplett entkernt und in anspruchsvoller Architektur umgebaut wurde. Alle Wohnungen haben einen unverbaubaren Ostseeblick und verfügen über einen eigenen Bootslagerplatz direkt vor der Haustür. Ideal für jeden Wassersportler, Segelfan, Ostsee- und Strandliebhaber jeden Alters, sowohl zum Dauerwohnen, als auch als Ferienwohnung geeignet. Weiter...

Architektur: Schlossmacher & Jungk, Ahrensbök

Wohnprojekt Barg, bei Flensburg

Barg – so heißt das Dorf, der Ortsteil von Sörup bei Flensburg, in dem sich der Resthof befindet. Die Wohnungen sind entweder umgebaute, renovierte Teile des ehemaligen Bauernhofes oder es sind Neubauten die in die bestehende Scheune hineingebaut wurden. Momentan gibt es 5 Wohnungen verschiedener Größen die auch alle bewohnt sind. Der Wunsch in Gemeinschaft zu leben verbindet ebenso wie der Wunsch nach Eindeutigkeit des Privatbereiches. Momentan leben auf dem Hof 7 Erwachsene und 5 Kinder, außerdem 3 Pferde, zwei Hunde, 4 Katzen, Hühner. Für die Pferde gehört noch eine große Koppel zum Hof und die Gänse und Enten leben am nahen Löschteich.
Barg iegt inmitten von Feldern, 2 km von Sörup und ca. 10 km von der Ostsee entfernt, zwischen der Flensburger Förde und der Schlei. Mit dem Auto fährt man ca. 20 Minuten nach Flensburg – man kann aber auch am Bahnhof in Sörup in den Zug „Kiel-Flensburg“ steigen. Barg hat ca. 100 Einwohner aller Altersstufen und drei noch wirtschaftende Bauernhöfe. In Sörup finden sich alle Einkaufsmöglichkeiten des täglichen Bedarfs, Ärzte, eine Grund- und Hauptschule, eine Förderschule und eine Dänische Schule. Weiterführende Schulen befinden sich in Sterup und Satrup (ca. 5 + 8km)

Waldsiedlung Tremmerup, Flensburg

Auf dem Gelände einer ehemaligen Fernmeldekaserne befindet sich die Waldsiedlung Tremmerup in Flensburg. Im Naturschutzgebiet gelegen, wurden die vorhandenen Gebäude umgebaut zu 35 Wohneinheiten, davon 31 Eigentumswohnungen sowie vier Mietwohnungen im sozialen Wohnungsbau, eine davon behindertengerecht. Es sind dabei konsequent ökologische Baustoffe verwendet worden. Das familienfreundliche Projekt hat viel in Eigenarbeit geleistet, um die ökologische Bauweise erschwinglich zu gestalten. Das sechs Hektar große Gelände gehört der Gemeinschaft, ist autofrei und wird gemeinsam gepflegt. Zusätzlich ist ein großes Gemeinschaftshaus umgebaut worden. Auf 500 m² Fläche entstanden ein Fest- und Veranstaltungsraum, eine Kneipe mit Küche, eine Ferien- und Gästewohnung sowie Räume für Gewerbetreibende, die von Bewohnern der Waldsiedlung genutzt werden.

Infos: www.waldsiedlung-tremmerup.de
Architektur: Architektencontor Schäfer Agather Scheel, Kiel

Mitmachen

In eines unserer aktuellen Wohnprojekte einsteigen oder in ein bereits fertig gestelltes Projekt einziehen... Weiter

Aktuell

Conplan betreut Baugemeinschaft im Ökoquartier "Am Krögen" in Bargteheide...  Weiter

Projekt-Landkarten

Ökologische Projekte, Wohnen mit Arbeiten verbinden, neues Leben in alten Mauern... Weiter